PPS Skript 2 Push and Pull in der Fertigung

  1. Was bedeutet das Push Prinzip im Handel?
    - Forcieren des Angebotsdurcks, d.h. verstärkter Einsatz der Marketingpolitischen Instrumente gegenüber dem bedürftigen Abnehmer mit dem Ziel, den Absatz erhöhen.

    Bsp: Onlinewerbung, Wurfsendungenm Kataloge, etc.

    • Bsp: Tchibo (jede Woche eine neue Welt/ Themenwelt
    • - Kollektionen in der Bekeldiungsindustrie
  2. Was bedeutet das Pull- Prinzip im Handel?
    • - Absatzstrategie von Herstellern mit mehrstufigen Absatzweg (z.B. bei
    • Markenartikelindustrie und industriellen Gundstoff- und
    • Teileherstellern). Mittels Kommunikationspolitik besonders gegenüber dem
    • Letztverbraucher sowie Marken- und Markierungspolitik soll bei den
    • wzischengeschalteten absatzstufen ein Nachfragesog nach den Erzeugnissen
    • des Herstellers erzeugt werden;[...] i.d.R. mit der Push Strategie
    • kombiniert

    Bsp: iPhone

    • - Pull- Prinzip gilt auch für Produkte, die gar nicht beworben werden und nur individuell vom Kunden nachgefragt werden
    • - hierbei handelt es sic jedoch nicht um eine Marketingstrategie/-instrument sondern ist Produktbezogen

    Bsp: Maßanfertigungen von Kleidung und Schuhen
  3. Welche Dinge muss man bei der Push- Steuerung beachten?
    • - wird der zentralen Produktionssteuerung zugeordnet
    • - Planung der zentralen PPS- Stelle erfolgt auf Basis von Absatzprognosen
    • - Ziel: hohe Kapazitätsauslastung der Produktionsmittel (vgl. Zielsysteme der PPS)

    • - führt zu großen Losgrößen und langen Planungszeiten
    • - Trennung von Planung und Durchführung führt zu Ergebnissen, die der betrieblichen Relität widersprechen und/oder an den Kundenanforderungen vorbei gehen
    • => Fehlplanungen
    • - ausführende Sellen wird die Eigenverantwortung genommen
    • => Auswirkungen auf die MA
Author
feral
ID
344506
Card Set
PPS Skript 2 Push and Pull in der Fertigung
Description
Prozessplanung und Steuerung
Updated