1. Radstellungen, warum? Im Bezug auf Achsvermessung.
    • Wichtig für:
    • •einwandfreien Geradeauslauf
    • •gute Haftung der Reifen bei Kurvenfahrt
    • •Reifenverschleiss (massgebende Bedeutung)

    Radstellung beeinflusst Fahrverhalten bei Kurvenfahrt.
  2. RadSTAND: Gemessen + Auswirkung
    Von Mitte Vorderachse bis Mitte Hinterachse

    • Großer Radstand:
    • +großer Nutzraum
    • +mehr Fahrkomfort
    • +geringere Neigung zu Nickschwingungen

    • Kurzer Radstand:
    • +leichteres Befahren enger Kurven
  3. Spurweite: Gemessen + Auswirkung
    Gemessen von Reifenmitte zu Reifenmitte.

    •maßgeblichen Einfluss auf Kurvenverhalten

    • Größere Spurweite:
    • +Höhere Geschwindigkeit in Kurven möglich
    • - zu groß schlechterer Geradeauslauf
  4. Lenktrapez: Aufbau + Aufgabe
    • Aufbau:
    • Vorderachse, Spurstangenhebel, Spurstangen

    • Aufgaben:
    • •führen der Räder während der Fahrt
    • •Lenkeinschlag auf Räder übertragen
    • •Spurdifferenzwinkel gewährleisten*

    *Kurveninneres Rad stärker einschlagen)
  5. Spur: Gemessen + Aufgabe
    Gesamtspur = Differenz zwischen dem Abstand der Vorderräder oder der Hinterräder.

    Gemessen an den Felgenhöhrnern.

    • Aufgabe:
    • •soll Seitenführungskraft am Reifen aufbauen, um Flattern der Räder zu verhindern
    • •Gelenkspiel aufheben
    • •Räder während Fahrt parallel stellen
  6. Fehlerauswirkungen: Falsche Spur
    • (+)Positive Spur (Vorspur):
    • •Reifenverschleiß außen
    • •nervöser Geradeauslauf

    • (-)Negative Spur (Nachspur):
    • •Reifenverschleiß innen
    • •schwammiges Fahrverhalten
  7. Lenkgeometrie: Sturz, Aufgabe
    Der Sturz ist Schrägstellung der Randmittelebene gegenüber einer Senkrechten.

    • (+) Positiver Sturz:
    • Obere Teil des Rades zeigt nach außen

    • (-)Negativer Sturz:
    • Oberer Teil des Rades zeigt nach innen

    • Aufgabe:
    • •Seitenführung bei Kurvenfahrt verbessern
    • •Lenkrollhalbmesser verkleinern
    • • Radlagerspiel aufheben
  8. Lenkgeometrie: Messbedingungen
    • Sturz (hinten): ,, Fahrt geradeaus"
    • Sturz (vorne) : ,,Lenkungsmittelpunkt"
  9. Woraus ergibt sich der Fahrachswinkel?
    Winkel aus Symmetrieachse und Fahrachse.


    • Symmetrieachse: eigentliche Gerade der Achse.
    • (\- --/// ---\)

    • Fahrachse: die Fahrachse
    • (\---/\/---\)
  10. Welche Abweichung auf 1m entspricht 1 Winkelminute?
    0,3 mm
  11. 1° in Minute
    1° = 60'
  12. Maximal Unterschied Einzelspur zu Einzelspur
    1'
  13. Maximal Unterschied: Gesamtspur
    20'
  14. Definition: Spreizung
    Die Spreizung ist die Schrägstellung der Lenkdrehachse gegenüber einer Senkrechten in Richtung der Fahrzeugquerachse
  15. Spreizung: Aufgabe und Funktion
    Spreizung und Sturz bilden den KOMBIWINKEL, dieser bleibt beim EIN- und AUSFEDERN Gleich.

    • Funktion:
    • HEBT das Auto beim Lenken an + erzeugt RÜCKSTELLKRÄFTE.

    • Aufgabe:
    • - Lenkrollradius verkleinern
    • - Flattern der Räder verhindern
    • - Lenkung nach Kurve selbstständig zurückstellen.
  16. Spreizung: Fehlauswirkungen (3 Fehlerbilder)
    • Spreizung zu groß:
    • - Hohe Lenk-/ Haltekräfte

    • Spreizung zu klein:
    • - schlechte Lenkrückstellung
    • - anfällig auf Reifenfehler
    • - kann zum Schiefziehen führen

    • Spreizung links/ rechts unterschiedlich:
    • - anfällig auf Schiefziehen
  17. Wofür dient der Kombiwinkel? Fehlauswirkungen (Diagnose)
    Er dient ausschließlich zur Diagnose, er ist die Summe aus STURZ und SPREIZUNG.

    • 1.Fehlerbild: Kombiwinkel i.O + Spreizung i.O
    • = defektes Federbein

    • 2. Fehlerbild: Kombiwinkel i.O nach Unfall
    • = Federbein i.O
    • (Meist Querlenker meistens krumm)
  18. Lenkrollhalbmesser/ Lenkrollradius
    Lenkrollhalbmesser ist das Ergebnis aus Spur, Spreizung und Einpresstiefe der Felge.

    • (+)Positiver Lenkrollhalbmesser
    • (-) Negativer Lenkrollhalbmesser
    • (/) Lenkrollhalbmesser null
Author
GVJan10
ID
341016
Card Set
Description
Updated