HNO

  1. 5 Leitsymptome für Erkrankungen des Mittelohrs:
    • Ohrenschmerzen 
    • Hörminderung
    • Verändertes Aussehen des Trommelfells 
    • meist schlechter Allgemeinzustand 
    • "laufendes Ohr"
  2. Ätiologien für Otitis media acuta
    • fehlende / gestörte Belüftung der Tuba auditiva
    • besonders bei Kleinkindern --> Tuba noch sehr kurz- Keime können aufsteigen
    • Infektionen / Entzündungen im Nasopharynx
  3. Beschreibe die Pathogenese und 3 Komplikationen einer Otitis media chronica
    • Pathogenese:
    • ->Unterdruck in Paukenhöhle ->Paukenerguss ->kein Druckausgleich -> Überdruck inn Paukenhöhle ->Schleimhaut wird gequetscht bis sie Flüssigkeit abgibt -> Keime nisten sich ein -> eitriger Erguss ->Schleimhaut nehmen Flüssigkeit auf -> wieder Unterdruck -> TF neigt sich nach innen

    • Komplikationen: 
    • TF kann eruptieren 
    • Entzündung kann sich ausbreiten > kann zu Meningitis führen 
    • Entwicklungsstörung bei Kindern (SE)
  4. Was ist ein Hörsturz?
    = plötzlich auftretende, einseitige Erkrankung des Innenohrs, welche zu einer starken Höreinschränkung führt
  5. Was ist das klassische Symptomtrias des Morbus Méniére?
    • Tinnitus
    • Drehschwindel
    • Höreinschränkung
  6. 3 Auswirkungen der Tubenfunktionsstörung
    • Druck / Stechen im Ohr
    • Trommelfellretraktion 
    • Schallleitungsschwerhörigkeit
  7. 4 Symptome der Hyperplasie der Rachenmandeln und 4 Folgeerkrankungen / Auswirkungen
    • Schwellung der Rachenmandel --> Sprach- und Schluckstörungen 
    • Entzündung der Rachenmandeln --> Ausbreitung der Infektion auf die Atemwege (Pharyngitis / Laryngitis)
    • Schwächung des Immunsystems --> Gedeihstörung 
    • Belege auf vergrößerten Mandeln --> Sekretion in Nasenrachenraum / Behinderung der Nasenatmung
  8. Drei Leitsymptome von Larynxerkrankungen:
    • Heiserkeit
    • Schluckbeschwerden
    • Halsschmerzen
  9. Vergleich zwischen akuter und chronischer Laryngitis an Ätiologie (1), Klinik (2) und Therapie (3)
    • (1)
    • akut: absteigende Entzündung der Rachen- o. Gaumenmandeln des Pharynx / bakterielle Infektion 
    • chronisch: nicht ausgeheilte, akute Laryngitis, Rauchen, dauerhaft falscher Stimmgebrauch
    • (2)
    • akut: Rötung der SH, Halsschmerzen, Heiserkeit
    • chronisch: entzündliche Rötung der SH, Halsschmerzen, Heiserkeit 
    • (3)
    • akut: Stimmschonung, Antibiotika, Grunderkrankung heilen (falls Folgeerkrankung)
    • chronisch: Rauchverbot, Logopädie, ausschalten der Ursache
  10. Welche Arten von Larynxkarzinomen unterscheidet man? Mit welcher Häufigkeit treten sie auf?
    • supraglottisches Karzinom (30%)
    • Glottiskarzinom (65 - 70%)
    • Subglottisches Karzinom (1-3%)
  11. Was sind die Differenzialsymptome der jeweiligen Larynxkarzinome?
    • supraglottisch: Heiserkeit erst als Spätsymptom (wenn schon sehr groß)
    • glottisch: Heiserkeit = Frühsymptom
    • subglottisch: lange ohne Symptome, spät: Atembeschwerden
Author
Lau
ID
339543
Card Set
HNO
Description
Ohr = blau, Rachen = rot Larynx = grün
Updated