Qualitätssicherung

  1. Erstprüfung
    • werden rechtzeitig vor Verwendung des Betons auf der Baustelle durchgeführt
    • Ziel: Ermittlung wie der Beton zusammengesetzt und hergestellt werden muss um alle Anforderungen im frischen und erhärteten Zustand zu erfüllen
    • 3 Probekörper von der jeweiligen Betonzusammensetzung ->Festigkeit als Mittelwert
    • die für die Produktion des Betons geplante mittlere Festigkeit bezeichnet man als Zielfestigkeit
  2. Konformitätskontrolle
    • wesentlicher Bestandteil der Produktionskontrolle
    • umfasst die Handlungen und Entscheidungen die gemacht werden müssen um die Übereinstimmung (Konformität) des Betons mit der Festlegung zu überprüfen
  3. Unter welchen Voraussetzungen dürfen Betone verschiedener Zusammensetzung zu einer Betonfamilie zusammengefasst werden?
    • Zement gleicher Art, Festigkeitsklasse und Herkunft
    • Gesteinskörnung gleicher Art und gleichen geologischen Ursprungs
    • Betone der Festigkeitsklassen C12/15 bis C55/67 müssen in mind zwei Familien eingeteilt werden
    • Separate Betonfamilien mit Zusatzstoffen des Typs II (Flugasche, Silicastaub, Trass) oder Verzögerer, sowie Betone mit LP,BV oder FM bei Beeinflussung der Druckfestigkeit
  4. Bestimmung der Karbonatisierungstiefe
    • frische Bruchfläche im Beton
    • aus ebener Fläche wird mit Hammer oder Meißel ein Stück herausgebrochen
    • frische Fläche sofort zunächst mit Pressluft oder einem Blasebalg abblasen und anschließend mit Indikatorlösung besprüht
    • Nicht karbonisierte Betonschicht (innen) -> rotviolette Färbung
    • Karbonisierte Betonschicht (außen)mit pH-Werten unter 9,5 farblos
Author
Rike
ID
338082
Card Set
Qualitätssicherung
Description
Ergänzungen
Updated