Ergänzungen Festbeton

  1. Wovon hängt die Höhe der Betondruckfestigkeit ab?
    • w/z-Wert
    • Zementfestigkeit
  2. Wodurch wird die Entwicklung der Betonfestigkeit beeinflusst?
    • Eigenschaften des Zements: unterschiedliche Mahlfeinheit der Klinkermineralbestände bewirken eine schneller bzw langsamere Festigkeitsentwicklung
    • w/z-Wert: niedrig -> geringer Hydratationsgrad + kurze Erhörtungszeit reichen bereits schon aus um die Ausgangsprodukte zusammenwachsen zu lassen
    • Erhärtungstemperatur: höhere Temperatur -> größere Reaktionsgeschwindigkeit; niedrige: erreichbare Endfestigkeit höher
    • Hydratationsdauer: bei ausreichender Feuchte steigt die Festigkeit bei zunehmendem Betonalter
  3. Wie ist allgemeine Dehnung, positive/negative Dehnung definiert?
    • Dehnung: allgemeine Längenänderung bezogen auf die Ausgangslänge
    • positive Dehnung: Verlängerungen
    • negative Dehnung: Verkürzungen
  4. Welche Verformungen treten nach Aufbringen einer äußeren Last im Beton auf?
    • elastische Verformungen treten (ε(el))
    • bleibende Verformungen (ε(bl))
    • Gesamtdehnung = elastische Verformungen + bleibende Verformungen
  5. Beschreiben Sie die Spannungs-Dehnung-Linie
    kennzeichnet den Zusammenhang zwischen einer Spannung und der von ihr in Beanspruchungsrichtung ausgelösten Dehnung
  6. Wieso wird Beton als viskoelastischer Stoff bezeichnet?
    auch bei geringen Lasten federt der Beton nach Entlastung nicht mehr seine Ausgangslänge zurück, sondern weist bleibende Verformungen auf -> bei zunehmender Belastung wachsen bleibende Verformungen immer stärker an
  7. Wie ist das Elastizitätsmodul definiert?
    Verhältnis von Spannung zu elastische Dehnung: E=δ/ε(el)
  8. Wovon ist die Wärmedehnung abhängig? Stahl-Beton
    • Vom Zementstein und dessen Feuchtigkeit sowie von der Gesteinskörnung
    • Wärmeleitfähigkeit von Stahl ist sehr viel größer als die von Beton -> im Stahlbeton treten bei Temperaturänderungen Spannungen in der Haftfläche zwischen Beton und Stahl auf -> werden vom Beton ohne Schwierigkeiten aufgenommen
  9. Wenn sich ein Bauteil infolge Schwinden/Kriechen/Temperaturänderungen nicht frei verformen kann, dann kann es zu ... führen
    • Schalenrisse(Oberflächenrisse): entstehen wenn z.B. in oberflächennahen Schichten die Zugfestigkeit des Beton überschritten wird
    • Spaltrisse: gehen durch das ganze Bauteil hindurch, können z.B: entstehen wenn aufgehende Bauteile auf erhärteten Beton ausbetoniert werden; lassen sich verhindern durch: -> Bewegungsfugen
  10. Baustellenbeton
    wird auf der Baustelle durch den Verwender für den Eigenverbrauch hergestellt
  11. Transportbeton
    wird im frischen Zustand dem Verwender geliefert
  12. Verdichten des Betons:
    • Bewährungsstäbe müssen dich mit Beton umhüllt werden (ohne Hohlräume)
    • geforderte Festbetoneigenschaft ist erreicht, wenn der Frischbetonporengehalt nach dem Verdichten etwa 1 bis 3 Vol.-% beträgt
  13. Nachbehandlungsdauer
    soll eine hohe Dichtigkeit des Oberflächenbereichs sichern gegen das Eindringen von Gasen und Flüssigkeiten
  14. Ausschalfristen
    • erst wenn der Beton ausreichend erhärtet ist
    • -> um aufgebrachte Lasten aufzunehmen, ungewollte Verformungen gering zu halten, Beschädigung der Oberfläche und Kanten auszuschließen
  15. Welche Maßnahmen bei kühler Witterung und Frost?
    • Verwendung von Zement mit hoher Wärmeentwicklung
    • Erhöhung des Zementgehalts
    • Zemente mit den Festigkeitsklassen 42,5 R /52,5 N und 52,5 R
    • Verringerung des w/z-Wertes
    • Verwendung von Zusatzmitteln (Erstarrungsbeschleuniger BE beschleunigen die Erhärtung, Betonverflüssiger BV und Fließmittel FM setzen bei gleichbleibender Verarbeitbarkeit die Wasserzugabe und den w/z-Wert herab)
    • Anwärmen der Betonbestandteile
    • Nachbehandlungsmaßnahmen
    • Ausschalen erst, wenn der Beton ausreichend erhärtet ist
  16. Welche Maßnahme bei heißer Witterung?
    • Berieselung der GK mit Wasser
    • Zement der Festigkeitsklasse 32,5 N
    • durch Planen und Folien vor Sonneneinstrahlung schuützen
    • Holzschlaungen gut annässen
Author
Rike
ID
338050
Card Set
Ergänzungen Festbeton
Description
Ergänzungen zum Thema Festbeton und möglicherweise sich wiederholende Fragen
Updated