Netzwerkkomponenten und –Organisation Datenübertragung

  1. Was bedeutet PAN und was macht es?
    • Personal Area Network
    • verbindet Geräte innerhalb einer kurzen Distanz z.B. Bluetooth
  2. Was bedeutet LAN und was macht es?
    • Local Area Network
    • verbindet Geräte (per Funk, Kupferkabel oder Lichtwellenleiter) innerhalb von/zwischen Gebäuden.
  3. Was bedeutet und ist WLAN?
    • Wireless-LAN
    • lokales Funknetzwerk
  4. Was bedeutet MAN und was macht es?
    • Metropolitan Area Network
    • versorgt Stadt/Gemeinde mit Internetzugang
  5. Was bedeutet WAN und was macht es?
    • Wide Area Network
    • verbindet Geräte in unterschiedlichen Orten/Ländern
    • werden i.d.R. über Telefonleitungen oder Richtfunkstrecken realisiert.
    • Z.B. können Betriebe ihre Filialen verbinden
  6. Was bedeutet GAN und was macht es?
    • Global Area Network
    • weltumspannendes Netzwerk z.B. Internet
  7. Was ist eine Topologie?
    Eine Topologie bezeichnet den strukturellen Aufbau eines Netzwerkes
  8. Welche Netzwerktopologien gibt es und wie erkennt man diese?
    Image Upload 1

    Bustopologie


    • Geräte sind über ein Kabel miteinander verbunden (Kabel an beiden Enden terminiert)
    • bei Unterbrechung fällt Netzwerk komplett aus
    • wird häufig zur Verbindung von Hardware verwendet z.B. USB

    Ringtopologie

    • Über Zweidrahtleitung werden alle Geräte zum Ring verbunden
    • Informationsweitergabe erfolgt über Token
    • Verbindung an einer Stelle unterbrochen -> funktioniert weiterhin (bei 2 Unterbrechungen komm es zum Netzwerkausfall)

    • Sterntopologie
    • Alle Geräte werden an zentrale Komponente angeschlossen
    • Über aktive Kopplungselemente werden Geräte miteinander verbunden
    • Aktiven Kopplungselemente -> Schwachstellen
    • Mehrere Sterne ergeben eine Baumtopologie
  9. Welche Datenübertragungsmedien gibt es?
    • Funkwellen
    • breiten sich in der Luft aus.
    • Vorteil: Mobilität und kein Verkabelungsaufwand.
    • Wird in Form von WLAN oder Bluetooth eingesetzt.
    • Datenübertragungsraten eher niedrig.

    Kupferkabel

    • günstig
    • ermöglichen Verbindung von Computern mit hohen Datenübertragungsraten.
    • Kabel mit verdrillten Leitungspaaren (twistet pairs) sehr verbreitet.
    • Kabel der Kategorie 5e und 6 am weitesten Verbreitet.

    Lichtwellenleiter

    • für Hochgeschwindigkeitsverbindungen
    • Vorteil: sehr geringe Signaldämpfung -> Daten können fast verlustfrei über weite Strecken übertragen werden.
    • V.a. im Backbone (Datenleitung mit sehr hoher Bandbreite, die zentrale Netzwerkelemente verbindet) eingesetzt.
  10. Wofür ist die Kanalvermittlung und wie funktioniert diese?
    • Telefongespräche
    • Gesprächskanal wird zur Verfügung gestellt -> Leitung wird für Gesprächsdauer gemietet
  11. Wie funktioniert Paketvermittlung?
    • der Absender zerlegt die Information in viele kleine Datenpakete.
    • Eine Datenleitung wird von vielen Paketen gleichzeitig genutzt.
    • Weiterleitung wird von Routern veranlasst. (In Computernetzwerken) -> kostengünstiger, weil sich viele ein Kabel teilen (Bandbreite kann optimal genutzt werden).
  12. Was macht ein Hub?
    • verbindet Computer: verteilt alle eingehenden Pakete an angeschlossenen Geräte
    • verursachen viele Kollisionen zwecks enormen Datenverkehr
  13. Was macht ein Switch?
    • verbindet Computer
    • liest aus empfangenen Datenpaket die MAC-Adresse des Empfängers aus und leitet es an ihn weiter
    • merkt sich alle angeschlossenen Geräte -> Netzwerkbelastung deutlich reduzierter
  14. Was macht ein Router?
    verbindet zwei TCP/IP Netzwerke, indem Datenpakete an Zielnetzwerk weitergeleitet werden (wenn nicht für Adressraum des eigenen Netzes bestimmt)
  15. Was macht ein WLAN-Accesspoint?
    • verbindet mehrere Geräte in Funknetzwerk
    • ermöglicht Verbindung zu anderen Netzwerk
    • hat Switch integriert sodass ein PC auch an Kabel angeschlossen werden kann
  16. Welche aktiven Kopplungselemente gibt es?
    Hub, Switch, Router, WLAN Accesspoint
  17. Wie arbeiten die aktiven Kopplungselemente?
    • Die Geräte arbeiten auf unterschiedlichen Ebenen (Layern) des OSI-Referenzmodells (legt die Art der Kommunikation in einem Netzwerk fest):
    • Hub = Layer 1
    • Switch = Layer 2 oder höher
    • Router = Layer 3.
  18. Was macht/ist eine strukturierte Verkabelung?
    • Stellt die Verbindung aller Netzwerkgeräte in einem LAN her
    • flexibel
    • kostengünstig
    • modern
    • dienstunabhängig
    • für Daten-, Video-, Sprachübertragung
    • Sie besteht ausschließlich aus Passiven Komponenten (benötigen keinen Stromanschluss, z.B. Verteilerschränke, Datendosen etc.).
  19. Was verbindet die Primärverkabelung und was wird dazu verwendet?
    • verbindet Gebäude
    • Übertragungsmedium: Lichtwellenleiter
  20. Was verbindet die Sekundärverkabelung und was wird dazu verwendet?
    • verbindet Stockwerke
    • mit Lichtwellenleiter oder Kupferkabeln einer hohen Datentransferrate
  21. Was verbindet die Tertiärverkabelung und was wird dazu verwendet?
    • verbindet Stockwerkverteiler/Verteilerschrank mit Datendosen bei Benutzerarbeitsplatz
    • Verlegerkabel führen sternförmig zu Datendosen für Endgeräte -> werden über Patchkabel verbunden (Patchkabel, Datendose etc. sind die Komponenten!)
  22. Was bedeutet Fibre-to-the-desk?
    wenn in Tertiärverkabelung Lichtwellenleiter eingesetzt werden (wäre viel teurer als Kupferkabel)
  23. Wann entfällt die Primär- bzw. die Sekundärverkabelung?
    Verkabelung innerhalb Gebäude -> Primärverkabelung entfällt

    Verkabelung auf einer Ebene -> Sekundärverkabelung entfällt
  24. Wie verbindet man passive Komponenten der Tertiärverkabelung (z.B. für Telefon, Fax, PC etc.)?
    • Falls PC kein Netzwerkanschluss vorhanden -> Adapter kaufen (neuen PCs besitzen integrierten Adapter)
    • Netzwerkadapter mit Netzwerkkabel an Datendose anschließen
    • Im Verteilerschrank richtiges Kabel patchen (verbinden)
Author
jasminlalalala
ID
333776
Card Set
Netzwerkkomponenten und –Organisation Datenübertragung
Description
Netzwerkkomponenten und –Organisation, Datenübertragung
Updated