Allgemeinmedizin

  1. Sensitivität
    • richtig positive Ergebnisse bei Erkrankten
    • wenn Erkrankung mit hoher Sicherheit ausgeschlossen werden soll
  2. Spezifität
    • richtig negative Ergebnisse eines Tests bei Gesunden
    • wenn Erkrankung mit hoher Sicherheit bestätigt werden soll
  3. Wahrscheinlichkeitsquotient
    • je weiter über 1, desto größer ist die Fähigkeit des Tests Kranke zu finden (sensitivität)
    • je näher gegen 0, desto weniger Patienten werden fälschlicherweise als krank getestet
  4. Satz von Bayes
    • Vortest-Wahrscheinlichkeit multipliziert mit
    • dem Wahrscheinlichkeitsquotienten
    • ergibt Nachtest-Wahrscheinlichkeit
  5. Check up 35
    • Anamnese
    • Körperl. Untersuchung
    • RR
    • Labor (Cholesterin, BZ, Urin)
    • Diagnose neuer Erkrankungen + Anschlussbehandlung
    • Besprechung
  6. DMP-Programme
    • DM2
    • KHK
    • Asthma
    • COPD
    • Brustkrebs
    • DM1
  7. Quartärprävention
    Vermeidung unnötiger den Patienten schadenden medizinischer Maßnahmen
  8. Adhärenz
    • wie Compliance
    • +
    • vorausgegangene partnerschaftliche Verständigung zwischen Arzt und Patient
  9. Konkordanz
    • Übereinkunft zw. Arzt und Patient über Therapie
    • partizipative Entscheidungfindung
  10. CAGE - Alkohol
    • Cut down drinking - Konsum ist zu hoch
    • Annoyance - ärgern Sie sich drüber?
    • Guilty - Schuldgefühle
    • Eye opener - zur Beruhigung/ gegen Kater
  11. Kriterien einer schwerwiegenden chron. Krankheit
    • Dauerbehandlung (1 Jahr jedes Quartal)
    • Plegestufe II o. III
    • GdB von mind. 60% o. MdE 60%
    • kontinuierliche medizinische Versorgung nötig
  12. Marburger Herzscore
    • Höheres Alter (M >54, F >64)
    • Patientenkonzept (er vermutet KHK)
    • Belastungsabhängigkeit
    • durch Palpation reproduzierbar (NEIN = 1P)
    • vaskuläre Vorerkrankung

    • -> jeweils 1 Punkt
    • -> 0/1 = sehr geringes Risiko (<1%)
    • -> 2 = geringes Risiko (5%)
    • -> 3 = mittleres Risiko (25%)
    • -> 4/5
    • = hohes Risiko (65%)
  13. Lungenödem - Klinik
    • Orthopnoe
    • Rasselgeräusche basal
    • kard. Insuffizienz/ Stauung
  14. Fremdkörperaspiration - Klinik
    inspiratorischer Stridor
  15. Status asthmaticus - Klinik
    • Exspiratorischer Stridor
    • asym. Thoraxbewegung
    • seitendiff. Atemgeräusch
    • hypersonorer Klopfschall
  16. CRB65
    • Confusion
    • Respiratory Rate (>=30/min)
    • Blood pressure (<=60/ <=90mmHg)
    • Alter >=65 Jahre

    • -> 0 Punkte: ambulante Therapie + Nachkontrolle
    • -> 1-2 Punkte: stationäre Therapie anbieten (Letalität 5%)
    • -> 3-4 Punkte: Intensivtherapie (Letalität 20%)
  17. Centor Score
    • Fieber >38° - 1P
    • KEIN Husten - 1P
    • Vordere Halslymphknoten - 1P
    • Tonsillenexsudate - 1P

    • -> 3 o. 4 Punkte = Wahrscheinlichkeit einer Gruppe A Streptokokken (GAS-) -Infektion bei 30 bzw 40%
    • -> bei vorherigem Kontakt mit Patienten mit nachgewiesener GAS reichen weniger Kriterien für Antibiose
  18. Kriterien für Reizdarmsyndrom
    • 1. chron. (länger als 3 Monate) Beschwerden, die Arzt und Patient auf Darm beziehen
    • 2. So starke Beschwerden, dass Patient Arzt aufsuchen muss bzw Lebensqualität schwer eingeschränkt ist
    • 3. keine anderen Krankheiten vorhanden
  19. Wells Score für Thrombose
    • 1. Vorliegen einer malignen Tumorerkrankung
    • 2. Umfangsdifferenz >3cm
    • 3. erweiterte oberflächl. Kollateralvenen (keine Varizen)
    • 4. eindrückbares Ödem
    • 5. Entlang der Venen Schwellungen
    • 6. Paralyse, Parese, o. Immobilisation
    • 7. Bettruhe für mehr als 3 Tage
    • 8. TVT-Vorgeschichte
    • 9. andere Diagnosen auch wahrsch. = MINUS 2 Punkte

    • -> alle geben 1P
    • -> bei mehr als 2 Punkten sollte Kompressionsultraschall erfolgen
    • bei 1-2 zumindest D-Dimere
Author
Ch3wie
ID
333114
Card Set
Allgemeinmedizin
Description
Allgemeinmedizin
Updated