GP

  1. Streckengrenzverhältnis

    durch Rm
    Reh/Rm und Rp0,2/Rm
  2. Bruchdehnung[%]
    A= Bruchdehnung

    A= Lu-Lo/Lo * 100% 

    Lu = Länge nach dem Bruch
  3. Rp0,2 [MPa]
    Rp0,2 = F(0,2)/So

    F(0,2)= Kraft bei 0,2% Dehung
  4. Ausgangsquerschnitt [mm²]
    So = Ausgangsquerschnitt

    So = do² * π(pi)/ 4 

    do= Ausgangsdurchmesser [mm]
  5. Kleinster Querschnitt nach dem Bruch [mm²]
    Su = du²*π/ 4 

    du= kleinster Durchmesser nach dem Bruch [mm]
  6. Brucheinschnürung[%]
    Z = So-Su/ So * 100%
  7. Plastische Extensometer-Dehnung bei Höchstkraft : Fm
    Ag[%]
    Ag = (delta Lm/ Le - Rm/ mE) *100%

    delta LM = Gesamte Verlängerung der Extensometer-Messlänge bei Höchstkraft

    Le= Extensometer - Messlänge
  8. Prozentuale plastische Dehung ohne Einschnürung
    (Gleichmaßdehnung) : Awn/Ag [%]

    "an der Probe gemessen"
    Awn= L'u-L'o / L'o *100%

    • L'o= Anfangsmesslänge
    • L'u = Messlänge nach dem Bruch
  9. A= ?
    Bruchdehnung %
  10. Ag= ?
    Gleichmaßdehung %
  11. ReH= ?
    Obere Streckgrenze
  12. ReL= ?
    Untere Streckgrenze
  13. A L = ?
    Lüdersdehnung
  14. Hooksches Gesetz
    σ= E*ε
  15. Was bringt eine Umformung und wie wird sie gemacht?
    Festigkeitssteigerung durch Glühen
  16. Rekristallation?
    Erweichung und im Anschluss eine Umformung
  17. Technische Spannung? [N/mm²]
    σ = F/So
  18. Längenänderung? [mm/mm]
    ε= L = ΔL/ Lo         ε= Dehnung 

    Längenänderung/ Ausgangslänge
  19. Elastizitätsmodul [N/mm²]
    E [N/mm²]

    Bsp.: Stahl = 210000 N/mm²
  20. Zugfestigkeit? [MPa]
    Rm [MPa]
  21. Streckgrenze? [MPa]
    Beginn der plastischen Dehnung
  22. Kerbschlagbiegeversuch ?
    Pendel durchschlägt eine Probe. 

    Kraft wird gemessen
  23. Härteprüfung?
    "Härte" ist der Widerstand eines Körpers gegen das Eindringen eines härteren Prüfkörpers.

    Die "Härte" ist ein reiner Vergleichswert.
  24. Phosphatieren

    Farbe und Material?
    Hell bis dunkelgraue Mangan-, Zink/Kalzium- Phosphatschicht
  25. Phosphatieren

    Aussehen und Befestigung?
    Fest verankert auf dem Grundmetall 

    Feinkristallines bis grobkristallines Aussehen
  26. Phosphatieren

    Schicht und Beschichtung?
    3-20 μm und durch viele Kapillare in der Schicht können Korrosionsschutzöle und Lacke sehr gut aufgenommen werden.
  27. Phosphatieren

    Isolationswiderstand und Verhalten bei Beschädigung?
    nicht elektrisch leitend, d.h. sehr hoher Widerstand.

    beschädigte Schichten werden kaum von Rost unterwandert
  28. Passivieren( Chromatieren) 

    Möglich auf welchen Materialien ?
    • Al = Aluminium
    • Mg = Magnesium
    • Ag = Silber 
    • Cd = Cadium 
    • Zn = Zink
  29. Passivieren( Chromatieren) 

    Vorgehen
    Stromloses Tauchen in Lösungen aus Chromsäuresalzen (Cr (VI)- haltige Chromate) und Zusatzstoffen, dabei Bildung einer Konversionsschicht ( chemische Umwandlungsschicht). Auch Chromatieren genannt.
Author
Anonymous
ID
332473
Card Set
GP
Description
GrundlagenPraktikum
Updated