Marketing - Preispolitik

  1. Was umfasst Preispolitik?
    Die Entscheidungen im Rahmen der Preispolitik umfassen alle Vereinbarungen über das Entgelt des Leistungsangebotes über mögliche Rabatte, Lieferung-, zahlungs-, und Kreditbedingungen und Preisdurchsetzung am Markt
  2. Woraus setzt sich Kontrahierungspolitik zusammen?
    • Preispolitik:
    • Festlegung alternativer Preisforderung
    • Gegenüber den Abnehmern
    • Durchsetzung der Preise im Rahmen des Entscheidungsspielraums

    • Konditionenpolitik:
    • Entscheidung über:
    • Rabatte
    • Absatzkredite
    • Lieferungs- und Zahlungsbedingungen
  3. Was ist die Besonderheit der Preispoltik?
    • Ist das mächtigste Werkzeug vergleichen mit anderen Marketing Instrumenten. Preisänderungen haben eine 20-fache Kaufverhaltungswirkung vergleichen mit Erhöhung des Werbebudget
    • Hohe Flexibilität
    • Direkte Ertragswirkung
    • Keine Vorabinvestitionen
    • Psychologische Effekte
  4. Was sind die aktuellen Einflüsse auf die Preispolitik?
    • Niedriglohnländer/ Globalisierung
    • Kosten steigen
    • Zunehmende Produktähnlichkeit
    • Verdrängungswettbewerbe
    • Steigende Preisempfindlichkeit
  5. Welche Motivation steht hinter Preisfestlegung oder Preisänderung?
    • Produktinnovationen, -Variationen, -Differenzierung
    • Markterschließung
    • Kostenveränderungen
    • Programmänderungen
    • Konkurrenzreaktionen
  6. Was ist die Preisschwelle?
    Preispunkt, bei dem sich die Reaktion auf Veränderung sprunghaft ändert

    • Bsp.: 10€= teuer
    • 9,99€= ok
  7. Preisabsatzfunktion (Paf)?
    Die Preisabsatzfunktion (preisspezifische Marktreaktionsfunktion) bildet die Abhängigkeit des Absatzes vom Preis ab.

    Image Upload 1

    Image Upload 2
  8. Preiselastizität der Nachfrage
    Folie 14
  9. Wie verläuft das Preismanagement?
    • Analyse des preispolitischen Spielraumes
    • Preispolitischen Ziele
    • Preispolitischen Strategien
    • Operatives Preismanagement/ Konditionen
    • Management und Kontrolle der Preisdurchsetzung
  10. Preispolitischen Spielraum?
    Image Upload 3
  11. Was sind preispolitische Ziele?
    • Preiswürdigkeit: "Preis-Leistungs-Verhätlnis
    • Preisgünstigkeit: "Preis-Vergleich (mit Konkurrenz)
  12. Preispolitische Ziele (Unternehmensbezogen)
    • Erhöhung um:
    • Marktanteil
    • Umsatz und Gewinn
    • Absatz
    • Roi (Return- on Investment
  13. Preispolitische Ziele (Handelsbezogen)
    • Erhöhung von:
    • Präsenz in Handelskanälen
    • Produktplatzierung
    • Sicherheit des Preisniveau
  14. Preispolitische Ziele (Kundenbezogen)
    • Beeinflussung von:
    • Qualität
    • Preiswürdigkeit
    • Preisgünstigkeit
  15. Preispolitische Strategien (Festpreisstrategie)?
    • Hoch, Mittel, tief
    • Legt das Preisniveau langfristig fest
  16. Preispolitische Strategie (dynamische Strategien)?
    • Saisonal, pulsierend, flexibel
    • Orientieren sich an Umfeldbedingungen
  17. Preispolitische Strategien (Preisabfolge Strategien)?
    • Penetration, Skimming
    • Legen Preisentwicklung von vornherein fest
  18. Penetration vs Skimming
    • Penetration:
    • Niedriger Preis -> hoher Preis
    • Aufbau starker Marktposition

    • Skimming
    • Hoher Preis -> niedriger Preis
    • Realisiert kurzfristig hohe Gewinne
  19. Preispolitische Strategien (Preiswettbewerbsstrategien)?
    • Orientieren sich an der Anbieter- Marktmacht
    • -> Preisführer, Preisfolger, Preiskämpfer
  20. Preispolitische Strategien (Preisdifferenzierungsstrategien, pro und contra)
    Orientiert sich an unterschiedlichen Preisbereitschaften. Selbes Produkt, aber anderer Preis, Bsp. Semesterticket

    • Pro:
    • Gewinnsteigerung
    • Kapazitätsauslastung
    • Verbesserung der Marktposition

    • Contra:
    • Trennbarkeit der Kundengruppe
    • Imageschaden bei Aufdeckung
  21. Was regelt Konditionspolitik? (Rabatte und Zugaben, Zuschläge)
    Regelt preispolitische Maßnahmen

    • Rabatte:
    • Stufenrabatt
    • Mengenrabatt
    • Treuerabatt

    • Zugaben
    • Geldzuwendungen
    • Sachzuwendungen
    • Dienstleistungen

    • Zuschläge
    • Zeitlich (zB. Nachts)
    • Entgelt für Sonderleistungen
  22. Wie sind die 3 Preisfestlegungen?
    • Kostenorientierte Preisfindung
    • Wettbewerbsorientierte Preisfindung
    • Nutzenorientierte Preisfindung
  23. Was ist die Kostenorientierte Preisfindung? (Pro und contra)
    • Basiert auf Kosten-plus-Regel
    • Kosten-Plus-Regel: Preisfindung setzt bei den Produktkosten an und schlägt einen prozentualen Gewinnzuschlag auf

    • Pro:
    • Einfache Handhabung
    • Basiert auf Preisethik
    • Geringer Informationsbedarf
    • Argumentation bei Preisverhandlung

    • Contra:
    • Absatz ist von preis abhängig
    • Problematisch mit Gemeinkosten
    • Preispolitische Inflexibilität
    • Gewinnpotential nicht voll ausgeschöpft
  24. Was ist wettbewerbsorientierte Preisfindung?
    Setzt beim Durchschnittspreis aller Anbieter oder Marktführer an

    • Informationen:
    • Konkurrenzproduktpreis
    • Konkurrenzproduktqualität

    • Preisfestlegung:
    • Orientiert sich am Branchenpreis
    • Preiswettbewerbsstrategien festlegen

    Image Upload 4
  25. Was ist nutzenorientierte Preisfindung?
    Setzt beim Wert des Produktes für den Kunden an
  26. Referenzpreise und Preiskenntnis?
    • Kunden haben oft geringe Preiskenntnis -> zufriedene Kunden
    • Bewusstsein wächst
  27. Preis und Qualitätsurteil?
    • Hoher Preis oft für Kunden = hohe Qualität
    • Gründe:
    • Vergangenheitserfahrungen
    • Einfachheit
    • Preis selbst Qualitätsmerkmal (Snobeffekt)
  28. Preiskundensegmente
    • Premiumkäufer
    • Demonstrativkäufer (Fanboy)
    • Bescheidenkäufer
    • Billigkäufer
  29. Unterschiede von B2B Politik zu B2C?
    • Leistungen von Industriegütern sind gut vergleichbar
    • Kaufentscheidung wird von mehreren Personen + intensiver Informationssuche und Kosten-Nutzen-Analyse beeinflusst
Author
JohannesKollien
ID
322212
Card Set
Marketing - Preispolitik
Description
Marketing - Preispolitik
Updated